WordPress Webhoster Übersicht

Bevor du deine Webseite oder deinen Blog mit WordPress starten kannst, benötigst du natürlich einen Domainnamen und ausreichend Webspace. Doch welches Hosting-Paket ist erforderlich? Welcher Webhoster ist empfehlenswert? Im folgenden Vergleich findest du eine kleine Auswahl günstiger und bewährter WordPress Webhoster.

WordPress Webhoster:

Alle aufgeführten WordPress Webhoster bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und erfüllen die WordPress Mindestanforderungen.
Die ausgewählten Webhosting-Pakete eignen sich vor allem für Blogs und kleinere Webseiten ohne High-Traffic. Sollten die Besucherzahlen im Laufe der Zeit steigen, ist bei allen Anbietern ein Upgrade auf ein performanteres Paket möglich.

Bei allen Hosting-Paketen handelt es sich um Shared Hosting. D.h. mehrere (bis zu 100) Webseiten teilen sich einen Server. Das wirkt sich natürlich auf die Performance jeder einzelnen Webseiten aus.

Mindestanforderungen

  • PHP Version 7 oder höher
  • MySQL 5.0 oder höher
  • 64 MB  Memory Limit
    Damit Scripte und auch Plugins reibungslos laufen, sollte das PHP Memory Limit mindestens bei 64 MB oder mehr liegen .
  • Apache mod_rewrite
    Ist wichtig für die Einstellung der Permalinks und ermöglicht somit “lesbare” URLs.

Weitere Kriterien

  • Service/Support
    Falls Probleme auftreten sollten, ist ein schneller und guter Support wichtig.
  • Backups
    Die meisten Webhoster erstellen automatisch ein tägliches Backup. Bei der Wiederherstellung von Backups können unter Umständen zusätzliche Kosten anfallen. Daher sollte man selbst vorsorgen und WordPress regelmäßig sichern.
  • Server-Verfügbarkeit
    Besonders bei Firmenwebseiten ist eine hohe Verfügbarkeit des Servers enorm wichtig. Die meisten Hoster garantieren eine Verfügbarkeit von 99,9%.
  • 1-Klick-Installation
    Inzwischen bieten viele Webhoster eine vereinfachte WordPress-Installation an. Für unerfahrene Benutzer kann dies von Vorteil sein. Weitere Infos und eine Anleitung dazu findest du in meinem Beitrag WordPress installieren.
  • SSL-Zertifikat
    Nicht nur wegen der DSGVO, sondern auch aus Sicherheitsgründen sollte jede Webseite über SSL laufen. Die Umstellung auf SSL ist recht einfach. Und die meisten Provider bieten kostenlose Zertifikate an.

 WordPress Webhoster: Überblick

Die folgende Tabelle vergleicht Preise und Leistungsumfang von drei bekannten und bewährten Providern.

Alfahosting All-Inkl HostEurope
Preis / Monat 6,99 € 7,95 € 6,99 €
TarifMulti XL PrivatPlus WH Medium
Setup-Gebühr 0 – 14,99€
Min. Vertragslaufzeit1 Monat1 – 12 Monate
Domains inkl.451
SSL inkl.inkl.1
Subdomainsunbegrenzt250 unbegrenzt
Speicherplatz150 GB100 GB 100 GB
Transfervolumen Flatrate Flatrate Flatrate
Datenbanken502510
mod_rewrite/.htaccess inkl. inkl. inkl.
Service 24/7 24/7 24/7
zum AnbieterInfoInfoInfo

Alle Angaben zu Preisen und Tarif-Features ohne Gewähr. Stand: 15.05.2019

Managed WordPress Hosting

Raidboxes Hosting Banner
Anzeige

Neben den “normalen” Providern gibt es mittlerweile auch spezielle WordPress Hoster. Diese bieten Dir nicht einfach nur Webspace, sondern kümmern sich auch um deine WordPress-Seite. Je nach Tarif sind das folgende Features:

  • WordPress-Updates
  • Plugin- und Theme-Updates
  • Tägliches Backup
  • Staging-Umgebung
  • Gratis-Umzug
  • Hacker- & Malware-Schutz

Wenn du also ein Rundum-sorglos-Paket suchst, ist Managed Hosting das Richtige für dich. Die Tarife sind zwar etwas höher als bei den anderen Providern, aber dafür sparst du dir Zeit und Geld für Support.

Getestet habe ich bisher nur Raidboxes und kann den Service auf jeden Fall weiterempfehlen!

Der günstigste Tarif startet bei €15,- im Monat und kann vorher kostenlos getestet werden. Auch der Umzug vom alten Hoster zum neuen Webhoster wird gratis übernommen.

Eine Alternative zu Raidboxes ist der WordPress Hoster Kinsta. In den USA gehört er zu den besten und ist auch für Kunden aus Deutschland interessant. Denn durch die Nutzung von Google Cloud-Services, kannst du den Serverstandort z.B. Frankfurt wählen und hast sehr gute Ladezeiten.

Die Preise starten allerdings erst bei $30,- und haben eine Beschränkung auf 20.000 Besucher pro Monat. Aber die Features sind sehr umfangreich:

  • WordPress-Updates
  • Tägliches Backup
  • Staging-Umgebung
  • Kostenloser Umzug
  • Gratis CDN
  • Hack- & Malware-Entfernung

Fazit:

Wirklich schlecht schneidet keiner der vorgestellten WordPress Webhoster ab. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet allerdings der Webhoster alfahosting, der auch für einen sehr guten und schnellen Support bekannt ist.

Ich selbst nutze für meine Webseiten All-inkl. und Hosteurope. Mit beiden Providern habe ich bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Falls Du ein spezielles WordPress-Hosting benötigst, kann ich Dir Raidboxes empfehlen. Ist zwar nicht ganz so günstig, dafür werden aber auch Plugin-Updates und Backups übernommen.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen? Gar nichtNa jaOKGutSehr gut
(3 Stimmen, Ø: 4,67 von 5)

Weitere Information zu WordPress Hosting:

Menü schließen