Elementor Review: Page-Builder mit Top Features (2020)

Mit Elementor kannst du schnell und einfach das Design deiner Webseite anpassen. Für mich ist er einer der besten Page-Builder für WordPress. Welche Features dir das kostenlose Plugin bietet und was Elementor Pro alles kann, stelle ich dir in meiner Review vor.

Was genau ist Elementor?

Elementor ist aktuell einer der beliebtesten Page Builder für WordPress. Das Plugin ersetzt dabei den normalen WordPress Editor durch einen Live-Editor. Du siehst also direkt das Ergebnis deiner Anpassung.

Dabei ist das Prinzip ganz einfach. Per Drag & Drop baust du mit den einzelnen Elementen (Widgets) das Design deiner Seiten auf. Da dabei keinerlei Kenntnisse in HTML oder CSS nötig sind, eignet sich der Builder auch perfekt für Einsteiger.

Elementor Download
Kostenloser Download auf wordpress.org

Herunterladen kannst du den freien Page-Builder im WordPress Theme-Verzeichnis.

Obwohl es das Plugin erst seit 2016 gibt, zählt es inzwischen schon über 3 Millionen aktive Installationen. Und eine 5 Sterne Bewertung.

Was ist Elementor Pro?

Neben der kostenlosen Version gibt es auch noch Elementor Pro. Dieses zusätzliche Plugin ist kostenpflichtig. Damit erweiterst du das freie Plugin noch um zahlreiche geniale Features. Vor allem um einen Theme-Builder.

Elementor Pro
Elementor Pro

Damit kannst du wirklich alle Bereiche deiner Website kontrollieren. Also auch die Parts, die sonst von WordPress Themes festgelegt werden. Wie beispielsweise.Header, Footer oder Blogseiten. Daher die Bezeichnung Theme Builder.

Beziehen kannst du das Pro-Plugin auf der Elementor Website.

Welche Themes eignen sich für Elementor?

Grundsätzlich lassen sich WordPress Page Builder mit so ziemlich jedem Theme nutzen. Einige bieten jedoch ein besseres Zusammenspiel an. Hier ein paar Theme Empfehlungen:

  • Hello Theme
    Das Hello Theme ist speziell auf den Elementor-Builder zugeschnitten. Es bietet einfach nur den nötigen Rahmen und hat keine erweiterten Features. So fehlen z.B. Header und Footer. Wirklich empfehlenswert ist das Theme daher nur, wenn du Elementor Pro verwendest. Denn dann kannst du Header & Footer selbst gestalten.
  • OceanWP
    Ich nutze Elementor zusammen mit OceanWP . Daher kann ich das Theme absolut empfehlen. OceanWP bietet viele nützliche Features und ist dabei gleichzeitig auf Speed optimiert. Zusätzlich liefert es gleich noch Elementor-Widgets und Templates mit.
    Hier findest du meine ausführliche Vorstellung von OceanWP.
  • Astra
    Ein ebenfalls sehr gutes Page Builder Theme ist Astra. Es ist ein klein wenig schneller als OceanWP, aber nicht ganz so funktionsreich. Auch bei diesem Theme werden Elementor-Templates mitgeliefert.
  • GeneratePress
    Verglichen mit OceanWP und Astra bietet GeneratePress nicht ganz so viele Features. Dafür ist es dann auch etwas schlanker und schneller.
  • Page Builder Framework
    Page Builder Framework wurde speziell für die Verwendung von Page-Buildern entwickelt. Daher ist dieses Theme leichtgewichtig und nicht mit Funktionen überfrachtet.

Elementor Review: Free Features

Jetzt stelle ich dir kurz vor, was Elementor so alles zu bieten hat. Da das Plugin unglaublich viele Features bietet, beschränke ich mich nur auf die wichtigsten.

Live Editor: Einfache Bedienung

Mit dem Live-Editor gelingt der Aufbau einer Webseite sehr schnell und einfach. Zudem macht es auch noch Spaß! Denn man sieht direkt das Ergebnis.

Wenn du eine Seite erstellen möchtest, legst du zunächst die Struktur fest. Also die Spalten-Aufteilung. Danach ziehst du das gewünschte Widget in den Seitenbereich.

Live-Editor animation
Arbeiten mit dem Live-Editor

Anschließend passt du das eingefügte Element an. Dabei kannst du bei jedem Widget sämtliche Eigenschaften genau einstellen.

Dazu musst du nur oben in die Widget Tabs klicken. Und schon kannst du Farbe, Font, Abstände, Effekte uvm. anpassen. Vor allem Designer werden hier voll auf ihre Kosten kommen!

Widget Einstellungen
Überschriften Widget anpassen

Für einen schnellen Einstieg nutzt du am besten eine fertige Vorlage. So kannst du einfach mal testen, was alles möglich ist.

Insgesamt ist das Handling sehr intuitiv und auch für Anfänger gut geeignet.

Elementor Widgets

Abgesehen von der einfachen Bedienung bietet dir der Elementor-Builder sehr viele Funktionen. Über sogenannte Widgets, also Elemente, fügst du diese in die Seite ein.

In der kostenlosen Version gibt es aktuell 30 Widgets. Und bei allen kannst du das Design komplett an deine Wünsche anpassen. Egal ob Größe, Farbe, Schrift, Abstände – alles lässt sich problemlos anpassen.

Grundlegende Widgets

Hier findest du die Basis-Elemente für den Aufbau deiner Seite.

Basic-Widgets
Basic-Widgets
  • Innerer Abschnitt
  • Überschrift
  • Bild
  • Text Editor
  • Video
  • Button
  • Trenner
  • Abstand
  • Google Maps
  • Icon

Generelle Widgets

Das sind die interessanteren Elemente. Hier bietet dir die kostenlose Version von Elementor 20 nützliche Elemente.

Generelle Widgets
Mehr Funktionen durch Widgets
  • Bilder-Box
  • Icon-Box
  • Sterne-Bewertung
  • Bild Karussell
  • Basisgalerie
  • Icon Liste
  • Zähler
  • Fortschrittsbalken
  • Empfehlung
  • Tabs
  • Social Network Icons
  • Warn-Hinweise
  • SoundCloud
  • Shortcodes
  • HTML Code
  • Menü Anker
  • Seitenleiste
  • Weiterlesen

WordPress Widgets

Natürlich kannst du auch die bestehenden WordPress Widgets einfügen. Je nach dem welches Theme oder Plugins du nutzt, sieht der Bereich dann anders aus.

WordPress Widgets
WordPress Widgets

Elementor-AddOns: Zusätzliche Widgets

Vermisst du ein bestimmtes Element? Dann findest du mittlerweile sehr viele zusätzliche AddOns für Elementor wie z.B. Essential Addons for Elementor.

Aber darüber werde ich mal einen extra Beitrag schreiben und die besten AddOns vorstellen.

Responsive Design

Standardmäßig sind alle Elementor-Webseiten responsive. Egal ob Desktop, Tablet oder Mobile – das Design passt sich perfekt an.

Responsive Darstellung in Elementor
Live Vorschau der Mobile Ansichten.

Im Editor wechselst du ganz einfach zwischen den Ansichten für das jeweilige Endgerät. Zusätzlich kannst du für jedes Element spezielle responsive Einstellungen vornehmen. Sogar das Verbergen von Elementen ist möglich.
Und falls nötig, kannst du auch die mobilen Breakpoints abändern.

Revisionen

Bei jeder deiner Anpassungen setzt das Plugin automatisch einen Speicherpunkt. Das ist sehr praktisch, falls du eine Anpassung wieder rückgängig machen möchtest.

Verlauf der Revisionen
Verlauf deiner Aktion mit Wiederherstellen-Funktion.

In der Verlaufshistorie klickst du dann einfach auf den gewünschten Stand. Und schon werden die Änderungen rückgängig gemacht.

Template Library

Du hast noch keine konkrete Vorstellung wie deine Website aussehen soll? Oder du möchtest schnell eine Landingpage veröffentlichen? Dann setze mit wenigen Klicks vorgefertigte Layouts ein.

emplate einfügen
Mit einem Klick im Editor öffnest du die Template Library.
Elementor Templates Preview
Auswahl an Elementor Templates

Selbstverständlich kannst du das Template noch weiter anpassen. Anschließend speicherst du es als deine eigene Vorlage in der Bibliothek.

Blöcke / Abschnitte

Blöcke funktionieren so ähnlich wie Textbausteine. Oder die Reusable Blocks beim Gutenberg Editor.

Das sind kleine vorgefertigte Abschnitte, die du immer wieder an verschiedenen Stellen einbauen kannst. So ersparst du dir viel Arbeit!

Block Templates
Block Templates

Hier ein paar Beispiel Blöcke:

  • 404 Seite
  • About
  • Call To Action
  • Kontakt
  • FAQ
  • Services
  • Team
  • Charts
  • Newsletter
  • Preistabelle

Eigene Templates speichern

Sehr gut gefällt mir die Möglichkeit, eigene Vorlagen zu speichern. So baust du dir im Laufe der Zeit deine eigene Bibliothek auf. Zudem lassen sich die Vorlagen auch exportieren. Somit kannst du sie auch auf anderen Seiten nutzen.

Eigene Vorlagen in Bibliothek
Eigene Vorlagen kannst du abspeichern und exportieren.

Natürlich kannst du auch weitere kostenlose und Premium Templates in die Bibliothek importieren. Denn auch hierfür gibt es inzwischen schon einige Anbieter.

Performance

Ein grundsätzlicher Kritikpunkt an Page Buildern ist die Seitenladezeit. Denn durch das zusätzliche Plugin werden auch mehr Dateien geladen.

Allerdings ist Elementor einer der schnellsten Builder. Sowohl bei der Bearbeitung im Backend als auch im Frontend.

Ich kann mich jedenfalls nicht beschweren. Ich nutze das Plugin und meine Seiten laden sehr schnell. Liegt aber natürlich unter anderem auch an WP Rocket.

Performance Test Pingdom
Performance Test Pingdom

Fazit

Wie du siehst, bietet dir Elementor eine unglaubliche Menge an Möglichkeiten. Und das alles ist völlig kostenlos. Somit sehr viel mehr als die meisten anderen Builder anbieten.

Und wenn du Unterstützung benötigst, findest Hilfe im Support-Forum oder in der Elementor-Dokumentation. Zudem gibt es sehr viele Tutorials und Videos auf Youtube mit hilfreichen Tipps.

Ich nutzte ihn selbst und möchte die Funktionen nicht mehr missen. Vor allem nicht die erweiterten Features von Elementor-Pro. Diese stelle ich dir im nächsten Part meiner Elementor Review vor.

Elementor Pro Features

Du möchtest noch mehr Features für deine Website? Oder vielleicht sogar Theme Elemente komplett selbst gestalten? Oder Popups integrieren? Das sind nur einige Beispiele, was dir Elementor Pro ermöglicht.

elementor theme elements

Kommen wir also nun zu den Hauptmerkmalen der Pro Version.

Theme Builder

Elementor Theme Builder

Mit dem normalen Page Builder Plugin kannst du Seiten, Beiträge oder Sektionen gestalten. Der Theme Builder von Elementor Pro aber geht einen entscheidenden Schritt weiter.

Du baust dir damit dein eigenes Theme. Denn mit Elementor Pro kannst du auch Theme Elemente selbst designen. D.h. du kannst deinen eigenen Header, Footer oder Sidebar erstellen. Natürlich ganz ohne Programmierung.

Hier ein paar Beispiele von Templates für den Header-Builder.

Elementor Header Builder
Mit dem Theme Builder erstellte Header

Blogseite & Kategorieseite erstellen

Archiv- und Kategorie-Seiten sind in WordPress leider nicht wirklich gut anpassbar. Aber hier schafft Elementor Pro Abhilfe. Die Standardseiten lassen sich einfach durch deine eigenen Vorlagen ersetzt.

Templates für Archiv Seiten
Templates für Archiv Seiten

Layout für Beiträge

Mit der kostenlosen Plugin-Version kannst du natürlich auch Blog Beiträge gestalten. Ich persönlich finde das eher umständlich. Mit dem Gutenberg Editor schreibt es sich dann doch schneller.

Aber mit der Pro-Version kannst du Vorlagen für deine Posts anlegen. So legst du einmal das Design fest und überträgst es dann einfach auf deine Blog Artikel.

Single Post Template
Vorlagen für Blog Artikel

Weitere Seitenlayout

Neben diesen speziellen Seiten kannst du auch noch für folgende dein eigenes Design festlegen:

  • 404 Fehler Seite
  • Suchseite
  • Coming Soon Seite
  • Maintenance Seite

Display Conditions

Wo genau sollen deine Templates angezeigt werden? Mit den Display Conditions legst du genau das fest.

Display Conditions
Wo genau soll die Vorlage zum Einsatz kommen?

Durch die Anzeige Bedingungen steuerst du, welches Template für welche Kategorie oder welchen Beitrag genutzt werden soll. So kann beispielsweise jede Kategorie Seite ihr eigenes Layout haben. Oder hast du einen besonderen Beitrag erstellt? Dann verpasse ihm ein einzigartiges Layout.

Pro Templates & Template Kits

Als Pro-Nutzer hast du Zugriff auf über 150 Templates.

Template Kits
Template Kits

Zusätzlich stehen dir auch noch Template Kits zur Verfügung. Das sind Sets, die mehrere Vorlagen in einem durchgängigen Design beinhalten. Eine gute Grundlage für den Aufbau einer kompletten Website. Du bekommst also die Vorlagen für z.B. Startseite, Blog, Über mich und Kontakt im selben Design.

Am besten schaust du dir die Template Library mal an.

Templates ansehen

Wenn du Elementor Pro nutzt, kannst du auf ein Popup Plugin verzichten! In Punkto Design, Funktionalität und Bedienung kann der PopUp Builder locker mit den gängigen Popup-Plugins mithalten!

Elementor PopUp Maker

Das Design kannst du einfach und pixelgetreu bestimmen. Und natürlich liefert dir Elementor als Anregung gleich schon mal über 100 Popup Vorlagen mit.

Infos zum PopUp Builder

Auch wann und wo das Popup angezeigt werden soll, lässt sich sehr flexibel einstellen.
Für diesen Beitrag habe ich mal ein Test-PopUp eingebaut. Es wird nur auf dieser Seite angezeigt und sollte nach 5 Sekunden von unten reinsliden.

Popup triggers
Wie soll das PopUp ausgelöst werden?

Das einzige was hier noch fehlt, ist eine Conversion Statistik. Das bieten beispielsweise Plugins wie Thrive Leads oder Convert Pro.

Marketing Integration

Du versendest einen Newsletter? Dann könnte diese Funktion für dich interessant sein.
Momentan kannst du folgende Anbieter nahtlos mit deiner Website verbinden.

  • MailChimp
  • Drip
  • ActiveCampaign
  • ConvertKit
  • HubSpot
  • Zapier
  • GetResponse
  • MailerLite
  • MailPoet

Leider gibt es hier noch keine deutschen oder europäischen Anbieter.

Form Builder

Formular-Plugins für WordPress gibt es wie Sand am Meer. Doch bei den meisten lässt sich das Design nicht wirklich gut anpassen.

Aber mit Elementor-Forms ist das kein Problem. Mit Hilfe des visuellen Form-Builders erstellst du in kurzer Zeit schicke Formulare.

Elementor-Formulare
Elementor-Formulare: schnell erstellt und hübsch anzusehen

mehr zum Form Builder

Slider

Ich selbst bin zwar kein großer Fan von Slidern, aber manchmal benötigt man sie eben doch.
Und hierzu liefert dir der Elementor-Builder ein gutes Tool.

Slider Preview

Der Slider ist responsive, bietet Effekte und vor allem eine einfache Bedienung.

Pro Widgets: Noch mehr Elemente

Zu den bereits zahlreichen Widgets kommen in der Pro-Version noch mal über 50 hinzu.

Pro Widgets
  • Posts
  • Portfolio
  • Slides
  • Forms
  • Login
  • Nav Menu
  • Advanced Heading
  • Price List
  • Price Table
  • Flip Box
  • Call To Action
  • Media Carousell
  • Testimonial Carousell
  • Countdown
  • Share Buttons
  • Blockquote
  • Reviews
  • Facebook Button, Embed, Page, Comments
  • Template
  • Gallery
  • Table Of Contents

Post Widgets

Mit dynamischen Widgets erstellst du beispielsweise deine Post-Templates.

Post Widgets
  • Post Title
  • Beitragsauszug
  • Post Content
  • Featured Image
  • Author Box
  • Kommentare
  • Beitragsnavigation
  • Post Info
  • Site Logo
  • Site Title
  • Page Title
  • Search Form
  • Breadcrumbs
  • Sitemap
  • WooCommerce

WooCommerce Widgets

WooCommerce Widgets
  • Breadcrumbs
  • Product Title, Bild & Preis
  • Add To Cart
  • Product Rating, Stock & Meta
  • Short Description
  • Product Date Tabs
  • Additional Information
  • Product Related
  • Upsells
  • Products
  • Custom Add To Cart
  • WooCommerce Pages
  • Product Categories
  • Menu Cart


Braucht man die denn alle? Nein. Aber es sind ein paar wirklich sehr nützliche dabei!

Und du kannst dir dadurch vielleicht wieder einige Plugins sparen. Hier ein paar Beispiele:

  • Table of Contents
    Sehr flexibles Widget für die Anzeige eines Inhaltsverzeichnisses.
  • Galerie
    Präsentiere deine Bilder als schicke Galerie. Seite kurzem sogar mit Lazy Load Funktion.
  • Formulare
    Für einfache Formulare kannst du die Formular-Funktion von Elementor nutzen.
  • Reviews
    Z.B. für Kundenbewertungen
  • Sitemap
    Füge eine HTML Sitemap ein
  • Portfolio
    Anzeige für deine Portfolio-Einträge
  • Posts
    Füge Blog Beiträge an jeder beliebigen Stelle ein. Neben dem Design kannst du die Abfrage genau filtern.

Alle Widgets ansehen

Globale Widgets

Stell dir vor, du hast ein Widget individuell angepasst. Z.B. beim Button-Widget Farbe, Typo usw. ganz individuell eingestellt. Dann kannst du es als Globales Widget abspeichern und immer wieder einsetzen. Und zwar auf jeder Seite.

globales widget

Template Shortcodes

Template Shortcodes sind für mich eine sehr nützliche Funktion. Denn damit kann ich Elementor-Vorlagen überall per Shortcode im Theme einbauen.

WooCommerce Builder

Mit dem WooCommerce Builder kannst du deinen Shop optimieren. Denn Elementor liefert dir Widgets für Produkte, Preistabellen, Shopping Carts uvm. Und natürlich schicke Templates für Produktseiten und Produktlisten.

WooCommerce Builder

Da ich selbst keine WooCommerce Shop betreibe, kann ich hierzu leider nicht viel mehr berichten.

Eigene Fonts & Icons

Hast du schon mal eigene Schriften oder Webfonts in WordPress eingebaut? Ist zwar kein großes Problem, macht aber trotzdem Arbeit. Mit Elementor Pro bindest du Fonts und Icon-Fonts ganz bequem in die Seite ein.

Eigene Fonts & Icons

Elementor Pro Preise

Elementor Pro Preise Übersicht

Wenn du Elementor Pro kaufen möchtest, kannst du aus 3 Lizenzen wählen:

  • Personal: $49,-
    Für eine Website
  • Plus: $99,-
    Nutzung für 3 Websites
  • Expert: $199,-
    Erlaubt eine Nutzung für 1.000 Webseiten

zur Preisübersicht

Wie bei den meisten WordPress Plugins erhältst du auch bei Elementor Updates & Support für 1 Jahr. Anschließend kannst du die Lizenz verlängern.

Dabei gibt es einem Nachlass von 25%. Falls du das nicht möchtest, kannst du das Plugin natürlich weiterhin nutzen. Aber du bekommst dann keine Updates mehr.

Lohnt sich der Kauf von Elementor Pro?

Diese Entscheidung muss natürlich jeder für sich selbst treffen. Aber mit meinem Beitrag konnte ich dir hoffentlich die Unterschiede zwischen den beiden Versionen erklären.

Eine genaue Gegenüberstellung der Features findest du hier:

Elementor free vs Elementor Pro

Ich selbst habe zunächst die kostenlose Elementor-Version genutzt. Lange Zeit war ich auch super zufrieden damit. Aber irgendwann kam der Punkt, an dem ich einfach mehr Funktionen wollte. Denn Elementor wird ja ständig weiterentwickelt. So gibt es plötzlich Features, von denen ich noch nicht mal wusste, dass ich sie haben möchte….

Für mich persönlich liegen die größten Vorteile in den Theme-Builder Funktionen. So kann ich schnell und einfach Elemente via Shortcode überall einbauen, Globale Widgets verwenden, Popups erstellen usw. Und wenn ich mal etwas mehr Zeit habe, werde ich meine Kategorie-Seiten anpassen.

Häufige Fragen

Was ist Elementor?

Elementor ist ein WordPress Page Builder Plugin. Mit einem Live Editor gestaltest du per Drag & Drop deine Inhalte.

Was ist ein Page Builder

Ein Page Builder ist ein WordPress Plugin, mit dem du die Inhalte deiner Seiten und Beiträge bearbeiten und gestalten kannst. Bei den meisten Page Buildern fügst du die Elemente per Drag & Drop ein und siehst das Ergebnis in einer Live-Ansicht.
Dadurch lassen sich in kurzer Zeit ansprechende Webseiten erstellen.

Ist Elementor kostenlos?

Elementor kann kostenlos im WordPress Plugin-Verzeichnis heruntergeladen werden. Elementor Pro hingegen ist ein kostenpflichtiges Premium Plugin mit erweiterten Funktionen.

Benötigt Elementor ein Theme?

Ja. Sowohl Elementor als auch Elementor Pro benötigen ein WordPress Theme. Hier sind meine Theme Empfehlungen.

Welche Alternative gibt es zu Elementor?

Vergleichbar sind die Page Builder Beaver Builder und DIVI. Einen kurzen Vergleich findest du in meinem Beitrag Page Builder für WordPress.

Was passiert wenn ich Elementor-Pro nicht verlängere?

Deine angelegten Seiten und Templates bleiben alle erhalten. Aber du erhältst keine Updates mehr für das Plugin.

Was passiert wenn ich Elementor deaktiviere?

Sobald du das Plugin deaktivierst, wird die komplette Formatierung entfernt. Aber die eigentlichen Inhalte bleiben erhalten. Es bleiben auch keine Shortcodes wie bei anderen Buildern auf der Seite bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Mehr Beiträge wie dieser?

Abonniere einfach meinen Newsletter!