Die beliebten und verbreiteten Plugins wie Yoast SEO oder CF7 kennen wohl alle WordPress User. Deshalb möchte ich dir heute einige weniger bekannte, dafür aber wirklich nützliche WordPress Plugins vorstellen.

Nützliche WordPress Plugins

Wie immer habe ich alle vorgestellten Plugins selbst getestet bzw. nutze sie auch für meine eigenen WordPress Seiten.

Enable Media Replace

nützliche WordPress Plugins - Enable Media Replace

Enable Media Replace – einfach die Bilder in der WordPress Mediathek ersetzen

Wolltest du schon mal ein bestehendes Bild in der Mediathek durch ein neues ersetzen? Dann hast du sicherlich bemerkt, wie umständlich das ist.
Zum Glück gibt es das nützliche WordPress Plugin Enable Media Replace. Sobald es installiert ist, kannst du ganz einfach Bilder in der Mediathek ersetzen.

Dabei kannst du entweder nur die Datei neu hochladen oder auch den Dateinamen ersetzen. Hierbei werden natürlich auch alle Links zum Bild aktualisiert.

Widget Logic

widget logic

Widget Logic: Widget Inhalte nur auf bestimmten Seiten anzeigen

Du möchtest die Inhalte deiner Sidebar für bestimmte Seiten, Kategorien oder Artikel anpassen? Dann ist Widget Logic das richtige Tool für dich.

Das Plugin klinkt sich mit einem zusätzlichen Feld in deine Widgets ein. Hier kannst du dann genau festlegen, wo der Widget Inhalt angezeigt werden soll.
Genutzt werden hierfür die Conditional Tags, in die man sich zu Anfang etwas einarbeiten muss.
Wenn beispielsweise ein Widget nur auf der Kontaktseite angezeigt werden soll, gibst du folgenden Befehl ein: is_page('kontakt')

Content Aware Sidebars – unendliche Widget Bereiche

Content Aware Sidebars

Content Aware Sidebars: neue Sidebars anlegen und je nach Kontext anzeigen lassen.

Auch Content Aware Sidebars hilft dir beim kontextbezogenen Anzeigen von Inhalten. Während bei Widget Logic die Widgets gezielt angesteuert werden, kannst du mit diesem Plugin komplette Sidebars flexibel einsetzen. D.h. du kannst ausgewählten Seiten, Beiträgen, Kategorien oder Keywords eine individuelle Sidebar zuweisen. Diese wiederum lässt sich natürlich mit Widgets bestücken.

Duplicate Post

Duplicate Post

Duplicate Post: dupliziert mit einem Klick Seiten und Beiträge

 

Gerade wenn man eine neue Webseite aufbaut, kann Duplicate Post sehr hilfreich sein. Mit einem Klick ermöglicht das Plugin das Klonen einer Seite und stellt sie als Entwurf zur Verfügung. So kann man sehr schnell neue Seiten mit gleicher Formatierung und Einstellung erstellen. Anschließend muss dann nur noch der Inhalt angepasst werden.
Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Beiträgen oder Custom Post Types.

WP-Optimize

wp Optimize

WP-Optimize: Säubert und Optimiert deine Datenbank

Mit WP-Optimize kannst du deine Datenbank regelmäßig aufräumen und dadurch für mehr Speed sorgen. Das Tool analysiert die Datenbanktabellen und zeigt dir Optimierungsmöglichkeiten. So kannst du unnötige Daten wie z.B. Spam-Kommentare oder alte Revisionen löschen. Dabei werden gleichzeitig auch noch die Tabellen optimiert.
Den Cleaner kannst du entweder manuell starten oder auch eine automatische Optimierung festlegen.

Better Search Replace

Better search replace

Better Search Replace: praktisches Tool zum Suchen und Ersetzen in der Datenbank

Es kommt in der Regel zwar nicht so oft vor, dass man Links oder Texte massenhaft ersetzen muss. Aber wenn der Fall doch eintritt, ist Better Search Replace ein äußerst praktisches Tool. Es sucht in der Datenbank z.B. nach einem Link und ersetzt ihn durch den neuen.
Inzwischen habe ich das Plugin schon sehr oft und gerne für die Umstellung von WordPress auf SSL genutzt.

Lazy Load for Comments

lazy load for comments

Lazy Load for Comments: lädt die Kommentarsektion nach.

 

Wenn ein Beitrag viele Kommentare hat, wirkt sich das leider nicht so toll auf die Ladezeit der Seite aus. Genau diese Problem löst Lazy Load for Comments. Das Plugin sorgt dafür, dass die Kommentare (inklusive Gravatare) nachgeladen werden. D.h. sie werden erst geladen, wenn der Benutzer zum Kommentarabschnitt scrollt oder auf einen Anzeigen-Button klickt.
Das lohnt sich natürlich nur, wenn man wirklich viele Kommentare hat. Wie es in Aktion funktioniert, kannst du bei bei meinem CF7 Tutorial mit sehr viel Feedback (146) sehen.

einstellungen lazy load comments
Die Einstellungen des Plugins sind etwas versteckt
unter > Einstellungen > Diskussion.

Contextual Related Posts

Contextual Related Posts

Lange Zeit hatte ich für das Einbinden von ähnlichen Beitragen YARPP im Einsatz. Aber aus Performance-Gründen bin ich auf Contextual Related Posts umgestiegen.
Das Plugin bietet alle nötigen Funktionen für die Anzeige von Related Posts und kann auch optisch gut angepasst werden. Das beste ist natürlich das Caching des Outputs.

Öffentliche Vorschau für Beiträge

vorschau für beiträge

Public Post Preview: Vorschaufunktion für unveröffentlichte Beiträge

Öffentliche Vorschau für Beiträge  ist vor allem für Blogger ein interessantes Plugin. So kann man beispielsweise einem Autor eine Vorschau eines Beitrages noch vor der Veröffentlichung zeigen, ohne ihm einen Zugang zur Webseite geben zu müssen.
Nach der Aktivierung des Plugins findest du in der Metabox Veröffentlichen eine zusätzliche Checkbox „Öffentliche Vorschau aktivieren“. So kannst du mit einem Klick einen Link zu deinem Artikel-Entwurf generieren, den du dann mit anderen teilen kannst.

Fazit:

Es gibt sehr viele nützliche WordPress Plugins und vermutlich kommen täglich neue hinzu. Falls du auch ein eher unbekanntest, aber empfehlenswertes Tool kennst, einfach posten!